Gasius Worx

Blog

Gut gewachsen

Das Gemüse in unseren Hochbeeten war prächtig gediehen. Wir haben damit eine Fenchel-Lauch-Suppe gekocht. Weitere Zutaten waren Äpfel und Walnüsse. Auch den Gästen, denen Fenchel oft zu dominant ist, hat es geschmeckt! unterstützt durch

to do

Täglich ändert sich das Gaswerksgelände. Es gibt massive Anstrengungen, diese Industriebrache nutzbar zu machen. Spuren verschwinden und neue Räume eröffnen sich. Mit ihrer Arbeit to do, lädt die Künstlerin Stefanie Kraut dazu ein, das Areal mit individuellen Er­fahrungs-­ und Erinnerungswelten zu verknüpfen. Bei einem Streifzug über das Gelände wird man ihre Handlungsanweisungen an vier ausgewählten Orten …

to do Weiterlesen »

Featured Video Play Icon

Stadtbiotop

Der Landschaftspflegeverband Augsburg hat im Auftrag der swa die Grünflächen des alten Parks mit Wildblumen angereichert. Die Samen hierfür wurden von Naturschutzflächen gewonnen und auf die Grünanlage am Gaswerk übertragen. Gleichzeitig fand eine Erhöhung der Strukturvielfalt auf den Flächen durch Totholz, Sand-, Kies- oder Schotterböden statt. In unserem Video mit Stadtwerkechef Alfred Müllner und Nicolas …

Stadtbiotop Weiterlesen »

Featured Video Play Icon

Geheime Orte am Gaswerk I

Es ging viele Treppen und Steigleitern hinauf. Der Teergeruch war unverkennbar. Oben begrüßten uns die Tauben. Von 32 Meter hoch haben wir gesendet. Der zweithöchste Ort am Gaswerk.

GASIUS mit mehreren Sinnen

Im Jahr 2020 haben wir begonnen, uns künstlerisch mit dem Schutzpatron des Gaswerks auseinanderzusetzen. Wir haben GASIUS in den Mittelpunkt einer Installation gestellt und dabei erste Schritte unternommen, die Schattenfigur mit verschiedenen Sinnen erlebbar und somit für Menschen mit Sehbehinderung zugänglich zu machen. Die Installation war im September 2020 im Portalgebäude des Gaswerks zu sehen …

GASIUS mit mehreren Sinnen Weiterlesen »

Räume und Möglichkeiten

Ein Beitrag von Patrick Bellgardt, a3kultur »Kunst und Kultur im Quartier – Wie geht das zusammen und was soll das?« Diese Frage stellte sich eine Diskussionsrunde, zu der die a3kultur-Redaktion Anfang Oktober auf das Gaswerkgelände geladen hatte. Rund 25 Interventionen auf dem und um das Gaswerkareal sind im Rahmen von qp, dem Kunstprojekt zum art3kultursalon …

Räume und Möglichkeiten Weiterlesen »

Von Draußen nach Drinnen

Die Fotokünstlerin Sigrun Lenk präsentierte im Oktober ihre Architekturfotografien außen am Portalgebäude. Seit Juli 2019 hat sie ihr Atelier in den Östlichen Werkstätten auf dem Gaswerkgelände. Mit ihrem Beitrag »Von Draußen nach Drinnen« wollte sie neugierig machen auf das Gaswerksgelände und – insbesondere in das Kunst Kabinett – einladen. Passant*innen sollten sich auf das Gelände …

Von Draußen nach Drinnen Weiterlesen »

Ein Werk der Künstlerin Chrstine Ott aus München

Linie – Rhythmus – Raum

Die Künstlerin Christine Ott präsentierte im Oktober im Kunst Kabinett ihre Arbeiten. Aufgewachsen in Italien und Belgien, erwarb sie ein Diplom der Académie Royale der Schönen Künste in Brüssel. Die Arbeiten von Christine Ott haben einen definierten Ausgangspunkt, die Linie. Sie ist Stoff und Gegenstand der Darstellung. Die Gewichtung der offenen Flächen spielt eine zentrale …

Linie – Rhythmus – Raum Weiterlesen »