Gasius Worx

Mag

Interferenzen

Der Kleine Scheibengasbehälter wurde für eine Woche zum Schauplatz der Ausstellung »Interferenzen«. Vier Künstlerinnen stellten aus: Bettina Paschke aus Graz, Christine Reiter und Nina Zeilhofer aus Augsburg und Petra Steeger aus Rostock. Interferenz ist ein Begriff aus der Physik und meint, dass sich mehrere Wellen von Licht, Schall oder auch Wasser überlagern. Sie können sich …

Interferenzen Weiterlesen »

REHcycling

Seit ein paar Tagen steht es da. Das Reh, das vom GIKAMA Kollektiv aus gesammeltem Müll aus dem Siebentischwald geschaffen wurde. Rund vier Meter hoch und 3 Meter lang ist es und wiegt dabei ungefähr 400 Kilo. Für die Skulptur wurden von vielen Beteiligten Müll bei der Sportanlage Süd oder auf der Flugplatzheide in Haunstetten …

REHcycling Weiterlesen »

Kunstinteressierte im Vielfaltsgärtlein

Sonntag im Vorgarten

Im Vielfaltsgärtlein war am Wochenende wieder eine Menge geboten. Susanne Thoma und Lina Mann hatten zur Vernissage eingeladen. Im Zentrum einer Ausstellung, die im Portalgebäude aufgebaut war, stand Gasius, der Schutzpatron des Gaswerks. Die beiden Künstlerinnen haben mit einem inklusiven Ansatz gearbeitet, um blinden und sehbehinderten Menschen einen leichten  Zugang zu ihrer Kunst zu ermöglichen. …

Sonntag im Vorgarten Weiterlesen »

Idylische Atmosphäre zwischen den Gaskesseln

Mohn und Salbei

Im Frühjahr hat der Landschaftspflegeverband Saatgut aus den Lechauen rund um die Teleskopgasbehälter ausgebracht. Jetzt im Spätsommer ist schon einiges davon aufgegangen. Mohn, Salbei und Margeriten, aber auch die Flockenblume blühen üppig. Leider finden das Besucher*innen des Gaswerks so schön, dass sie sich große Sträuße davon mitnehmen. So ist das nicht gedacht. Wenn sich die …

Mohn und Salbei Weiterlesen »

GAS008 Schutzpatron Gasius

Gasius steht im Zentrum einer Installation von Susanne Thoma und Lina Mann. Die Künstlerinnen haben mit einem inklusiven Ansatz gearbeitet, um blinden und sehbehinderten Menschen einen Zugang zu ihrer Kunst zu ermöglichen. Im Podcast ist die Audiodeskription der Installation zu hören. Gasius ist eine Schattenfigur, die je nach Sonnenstand im Frühjahr morgens an einem Teleskopgasbehälter zu sehen ist. Die Künstlerinnen weisen in ihrem Werk darauf hin, welche wichtige Bedeutung Gasius für das Gaswerk hat.

Gartenlust

Unser Vielfaltgärtlein wächst. Ein neues Pflanzbeet ist hinzugekommen. Die Umrandung haben wir aus Ziegelsteinen gebaut, die wir aus den ehemaligen Gärten der Gaswerksbewohner*innen gerettet hatten. Hinein kamen Salbei und Mangold. Auch personell gibt es einen Zuwachs. Zwei neue Gärtner*innen machen bei der Ausgestaltung des Vorgartens am Gaswerk mit. An einem lauschigen Sommerabend haben wir das …

Gartenlust Weiterlesen »

Frauen in der Oberhauser Geschichte

Am 18. Juli war das Oberhauser Museumsstüble zu Gast. Marianne Schuber hatte uns einen Vortrag mitgebracht, in dem es um Straßennamen ging, die nach Frauen benannt sind. Die Lebensgeschichten waren beeindruckend. Zum Beispiel errichtete Anna Sibylla Gutermann 1789 eine Stiftung für »evangelische Arme in Oberhausen« und Marie Elisabeth Giggenbach eine Stiftung für »Knaben und Mädchen …

Frauen in der Oberhauser Geschichte Weiterlesen »

Platz zum Pflanzen

Vom Amt für Gründordnung, Naturschutz und Friedhofswesen haben wir ein Big Bag samt feinster Bioerde geliefert bekommen. Big Bags sind große Pflanzsäcke, die von der Stadt an verschiedenen Stellen aufgestellt werden, damit sich Anwohner*innen in ihrer unmittelbaren Umgebung gärtnerisch betätigen können. Wir freuen uns natürlich über die tolle Spende und sind gespannt, was demnächst noch …

Platz zum Pflanzen Weiterlesen »

Booksharing

Die Bücherzelle der Gaswerksfreunde steht neben dem Museum. Ab sofort kann getauscht werden. Wie das geht? Einfach ein Buch reinstellen, dann darf man sich ein anderes mitnehmen. Eine Beleuchtung wird noch montiert, aber auch so ist das offene Bücherregal jetzt schon voll im Einsatz.

Walwanderung

Jonas, Michael, Dominikus, Christina, Sophie und Andreas, die Platzgestalter*innen des Modular Festivals haben ihn erstmals für den Teich im Wittelsbacher Park gebaut. 2019 durfte der Betonkoloss mit auf das Gaswerkgelände ziehen und war gleich hinter dem Portal auf Schwimmkurs. Nun haben ihn fleißige Hände erneut ausgegraben und der Wal wanderte zu seinem hoffentlich endgültigen Platz …

Walwanderung Weiterlesen »